Home » Thema Pflege

Thema Pflege

Die Pflege eines älteren Menschen erfordert besondere Aufmerksamkeit und Fürsorge. Hier sind einige wichtige Punkte, die Sie beachten sollten, wenn ein älterer Mensch pflegebedürftig ist:

  • Individuelle Bedürfnisse:
    Jeder Mensch ist einzigartig, und die Bedürfnisse älterer Menschen können stark variieren. Es ist wichtig, die individuellen Vorlieben, Gewohnheiten und Bedürfnisse der Person zu berücksichtigen.
  • Gesundheitszustand:
    Verstehen Sie den Gesundheitszustand der Person und ihre spezifischen Pflegeanforderungen. Dies kann sowohl körperliche als auch geistige Gesundheit umfassen.
  • Kommunikation:
    Halten Sie eine offene und respektvolle Kommunikation aufrecht.
    Sprechen Sie mit der betroffenen Person darüber, wie sie ihre Pflege wahrnimmt und welche Präferenzen sie hat.
  • Unterstützung im Alltag:
    Helfen Sie bei alltäglichen Aufgaben wie persönlicher Hygiene, Anziehen, Essen und Mobilität.
    Stellen Sie sicher, dass die Umgebung altersgerecht gestaltet ist, um Unfälle zu vermeiden.
  • Medikamentenmanagement:
    Achten Sie darauf, dass die Medikamente korrekt eingenommen werden, und überwachen Sie mögliche Nebenwirkungen.
    Koordinieren Sie regelmäßige Arztbesuche und sorgen Sie dafür, dass alle verschriebenen Therapien eingehalten werden.
  • Soziale Interaktion:
    Förderen Sie soziale Interaktion und Aktivitäten, um Isolation zu verhindern. Dies kann den geistigen Zustand verbessern und die Lebensqualität erhöhen.
  • Ernährung:
    Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung, die den individuellen Bedürfnissen und eventuellen gesundheitlichen Einschränkungen entspricht. Dies kann dazu beitragen, Krankheiten zu vermeiden und die allgemeine Gesundheit zu fördern.
  • Dokumentation:
    Halten Sie wichtige Informationen über den Gesundheitszustand und die Pflegebedürfnisse in einem Pflegejournal fest. Dies kann Ärzten, Pflegepersonal und anderen Betreuern wichtige Einblicke geben.
  • Selbstpflege:
    Vergessen Sie nicht, auf deine eigene Gesundheit und dein Wohlbefinden zu achten. Pflege kann anstrengend sein, und es ist wichtig, Unterstützung von anderen zu suchen, wenn nötig.
  • Rechtliche Aspekte:
    Klären Sie rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Pflege, wie Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen und rechtlichen Betreuungsangelegenheiten.

Es ist ratsam, mit Fachleuten im Gesundheitswesen, wie Ärzten, Pflegeexperten und Sozialarbeitern, zusammenzuarbeiten, um die bestmögliche Pflege für den älteren Menschen zu gewährleisten.

Pflegestützpunkt im Kreis Plön

Pflegestützpunkt im Kreis Plön
Heinrich-Rieper-Straße 6
24306 Plön

> download Flyer > Pflegestützpunkt Kreis Plön

Hier bekommen Sie Antworten

Wenn ein Mensch und seine Angehörigen Unterstützung benötigen, stellen sich viele Fragen.
Wer unterstützt mich im Alltag?
Wie kann ich mein bisheriges Leben in vertrauter Atmosphäre weiterleben?
Wo bekomme ich Hilfsmittel?
Welche Anträge muss ich stellen?
Auf diese und andere Fragen bekommen Sie bei hier eine Antwort.

Hier werden Sie umfassend zu Themen wie Leben und Wohnen im Alter, Pflege und Betreuung informiert.
Hier werden Kontakte zu Ehrenamtlichen oder Angehörigengruppen vermittelt.
Hier haben die Mitarbeiter ein offenes Ohr für Ihre Sorgen und Probleme.

Hier erhalten Sie individuelle, unabhängige und kostenfreie Beratung.
Rufen Sie gerne innerhalb der Sprechzeiten (siehe Flyer und/oder Internetseite) an oder vereinbaren Sie einen Termin für ein persönliches Gespräch.
Bei Bedarf erfolgt die Beratung auch bei Ihnen zu Hause.

Kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner erreichen Sie, wenn Sie den Flyer gelesen und/oder heruntergeladen haben.

> mehr lesen unter > Internet > Pflegestützpunkt Kreis Plön

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist trenner-4.png

Ende der Seite

23.06.2024

Können Sie die Bushaltestelle erkennen?

Das Schneiden von Hecken ist für Bürgerinnen und Bürger aus verschiedenen Gründen wichtig:
Überwachsene Hecken können die Sicht auf Straßen und Kreuzungen behindern, was das Unfallrisiko erhöht. Sie können auch Gehwege blockieren, was besonders für Seniorinnen und Senioren (mit Rollatoren) gefährlich ist.

> mehr lesen unter > Nachgehakt

Skip to content