Home » mit Pedelecs & E-Bikes

mit Pedelecs & E-Bikes

Für ältere Menschen, die Pedelecs und E-Bikes fahren, gibt es einige wichtige Dinge zu beachten.
Hier sind ein paar Tipps:

Die SprottenFlotte in Schönberg

Seit Mai 2021 sind die E-Bikes in allen Gebieten der SprottenFlotte verfügbar. Während das System zunächst mit 15 festen E-Stationen lief, werden seit April 2023 E-Bikes mit Wechselakku-System eingesetzt, wodurch die Ausleihe und Rückgabe der E-Räder an allen Stationen der SprottenFlotte möglich ist.

> mehr lesen unter > Sicher im Straßenverkehr > mit Pedelecs & E-Bikes > Die SprottenFlotte in Schönberg

  • Training und Gewöhnung:
    Bevor ältere Menschen mit Pedelecs oder E-Bikes auf die Straße gehen, ist es wichtig, sich mit dem Fahrzeug vertraut zu machen. Das beinhaltet auch das Üben des Startens, Bremsens und Kurvenfahrens an sicheren Orten.
  • Gesundheitliche Überlegungen:
    Es ist ratsam, vor der Nutzung eines Pedelecs oder E-Bikes den eigenen Gesundheitszustand zu berücksichtigen. Personen mit bestimmten gesundheitlichen Problemen sollten dies mit ihrem Arzt besprechen, um sicherzustellen, dass das Fahrradfahren für sie geeignet ist.
  • Fahrradhelm tragen:
    Egal, wie alt man ist, das Tragen eines Fahrradhelms ist immer wichtig, um das Verletzungsrisiko bei Unfällen zu minimieren.
  • Stabilität beim Auf- und Absteigen:
    Ältere Menschen sollten darauf achten, dass sie das Fahrrad stabil besteigen und verlassen können. Ein tiefer Einstieg kann das Auf- und Absteigen erleichtern.
  • Richtige Einstellungen:
    Stellen Sie sicher, dass das Pedelec oder E-Bike auf die individuellen Bedürfnisse eingestellt ist. Dazu gehören die Sitzhöhe, der Lenker und die Position der Pedale.
  • Bremsen kennen und beherrschen:
    Da Pedelecs und E-Bikes oft schneller fahren können als herkömmliche Fahrräder, ist es wichtig, die Bremsen gut zu kennen und sicher anzuwenden.
  • Verkehrssicherheit:
    Beachten Sie die Verkehrsregeln und fahren Sie defensiv. Nehmen Sie sich Zeit, um sich an verschiedene Verkehrssituationen anzupassen.
  • Wartung des Fahrzeugs:
    Regelmäßige Wartung ist entscheidend, um sicherzustellen, dass das Pedelec oder E-Bike in gutem Zustand ist. Bremsen, Reifen und Batterie sollten regelmäßig überprüft werden.
  • Ladezustand der Batterie überwachen:
    Achten Sie darauf, dass die Batterie ausreichend geladen ist, um während der Fahrt nicht unerwartet ohne Unterstützung dazustehen.
  • Notrufnummern parat haben:
    Es ist immer ratsam, die wichtigsten Notrufnummern dabei zu haben, falls doch einmal etwas passieren sollte.

Mit diesen Tipps können ältere Menschen sicher und mit Freude Pedelecs und E-Bikes nutzen.

> mehr lesen unter > Sicher im Straßenverkehr > mit Pedelecs & E-Bikes > Die SprottenFlotte in Schönberg

Technik:

Der größte Anteil aller angebotenen E-Bikes sind eigentlich Pedelecs:
E-Bike: Fährt auf Knopdfdruck auch ohne Pedalunterstützung. Maximale Geschwindkeit bei 6 km/h, ansonsten gilt es als Kraftfahrzeug.
Pedelec: Elektrisches Fahrrad mit einer Motorunterstützung bis 25 km/h. Häufig wird dies im deutschsprachigen Raum fälschlicherweise als E-Bike bezeichnet.
S-Pedelec: Elektrisches Fahrrad mit einer Motorunterstützung bis 45 km/h. Sie benötigen hierfür eine Zulassung in Form eines Versicherungskennzeichen und einer Haftpflichtversicherung. Es besteht Helmpflicht und Sie benötigen eine Fahrerlaubnis der Klasse AM (Roller).

Ende der Seite

"Stolperfalle Gullideckel" (nicht nur)
eine Gefahr für Seniorinnen und Senioren

> mehr lesen unter > Sicher im Straßenverkehr > Nachgehakt

Probstei Museum

Das Probstei Museum Schönberg liegt mitten in Schönberg, reizvoll umgeben von Bauerngarten und Grünanlagen.

> mehr lesen unter > Internet > Probstei Museum + Programm 2024

Rückblick auf die E-Bike / Pedelec-Schulung 
in der Fußgängerzone
„Am Knüll“ in Schönberg mit DiaShow

> mehr lesen unter > Rückblick auf 2024

Skip to content