Home » Sicher im Straßenverkehr

Sicher im Straßenverkehr

Was müssen Seniorinnen & Senioren im PKW auf Straßen, mit Rollatoren auf Gehwegen und auf der Straße und beim Fahren mit Pedelecs & E-Bikes beachten?

> mehr lesen unter > Sicher im Straßenverkehr > mit Rollatoren
> mehr lesen unter > Sicher im Straßenverkehr > mit Pedelecs & E-Bikes

Senioren und ältere Menschen sollten im Straßenverkehr besonders auf ihre Sicherheit achten, da sie möglicherweise altersbedingte Einschränkungen haben, die sich auf ihre Fahrfähigkeiten auswirken können. Hier sind einige wichtige Dinge, die Senioren und ältere Menschen beachten sollten …

… bevor Sie hier eventuell einsteigen wollen ….
  • Gesundheitszustand überprüfen:
    Regelmäßige ärztliche Untersuchungen sind wichtig, um sicherzustellen, dass Ihre Gesundheit und Ihr Sehvermögen ausreichend sind, um sicher am Straßenverkehr teilzunehmen.
  • Medikamente und deren Auswirkungen:
    Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Auswirkungen von Medikamenten auf Ihre Fahrfähigkeiten. Einige Medikamente können die Reaktionsfähigkeit beeinträchtigen.
  • Sehvermögen und Hörvermögen:
    Es ist wichtig, regelmäßig Augen- und Hörtests durchzuführen, da gutes Seh- und Hörvermögen für die Verkehrssicherheit entscheidend sind.
  • Anpassung der Fahrgeschwindigkeit:
    Passen Sie Ihre Fahrweise an Ihre Fähigkeiten an. Möglicherweise müssen Sie langsamer fahren, insbesondere bei schlechten Sichtverhältnissen oder in dichtem Verkehr.
  • Abstand halten:
    Halten Sie ausreichend Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug, um genügend Zeit für Reaktionen zu haben.
  • Aktualisierung des Wissens:
    Verkehrsgesetze und -regeln ändern sich im Laufe der Zeit. Es ist wichtig, sich über aktuelle Gesetze und Vorschriften auf dem Laufenden zu halten.
  • Vermeidung von Ablenkungen:
    Ablenkungen am Steuer, wie das Benutzen von Mobiltelefonen, sollten vermieden werden. Konzentrieren Sie sich vollständig auf das Fahren.
  • Fahrtraining und Auffrischungskurse:
    Erwägen Sie die Teilnahme an speziellen Fahrtrainingskursen für Senioren, die dazu beitragen können, Ihre Fähigkeiten zu verbessern und Ihr Selbstvertrauen zu stärken.
  • Beobachtung des Verkehrs:
    Seien Sie aufmerksam und beobachten Sie den Verkehr und die Umgebung sorgfältig, um potenzielle Gefahren frühzeitig zu erkennen.
  • Alternative Transportmöglichkeiten:
    In einigen Fällen kann es ratsam sein, auf öffentliche Verkehrsmittel, Fahrgemeinschaften oder andere Transportmittel umzusteigen, wenn das Fahren zu gefährlich wird.

Die Sicherheit im Straßenverkehr hat oberste Priorität, unabhängig vom Alter. Senioren sollten regelmäßig ihre Fähigkeiten und ihren Gesundheitszustand überprüfen, um sicherzustellen, dass sie weiterhin sicher am Straßenverkehr teilnehmen können. Wenn Zweifel bestehen, ist es besser, auf die Fahrerlaubnis zu verzichten, um Unfälle und Gefährdungen zu vermeiden.

> mehr lesen unter > Sicher im Straßenverkehr > mit Rollatoren
> mehr lesen unter > Sicher im Straßenverkehr > mit Pedelecs & E-Bikes

Seitenende

"Stolperfalle Gullideckel" (nicht nur)
eine Gefahr für Seniorinnen und Senioren

> mehr lesen unter > Sicher im Straßenverkehr > Nachgehakt

Probstei Museum

Das Probstei Museum Schönberg liegt mitten in Schönberg, reizvoll umgeben von Bauerngarten und Grünanlagen.

> mehr lesen unter > Internet > Probstei Museum + Programm 2024

Rückblick auf die E-Bike / Pedelec-Schulung 
in der Fußgängerzone
„Am Knüll“ in Schönberg mit DiaShow

> mehr lesen unter > Rückblick auf 2024

Skip to content