Home » PKW oder Bus?

PKW oder Bus?

Die potenziellen Einsparungen, wenn Sie auf das Auto verzichten und stattdessen den Bus nehmen, hängen von verschiedenen Faktoren ab, darunter:

  • Kosten für das Auto: Dies umfasst den Kaufpreis, die monatlichen Ratenzahlungen (falls zutreffend), Versicherung, Wartungskosten, Kraftstoff, Parkgebühren, und eventuell Strafzettel oder andere unerwartete Ausgaben.
  • Kosten für den öffentlichen Verkehr: Dazu gehören die Ticketpreise für den Bus, mögliche Abonnements oder vergünstigte Tarife, sowie eventuelle zusätzliche Kosten für Umwege oder längere Fahrzeiten im Vergleich zum Auto.
  • Wertverlust des Autos: Autos verlieren im Laufe der Zeit an Wert, insbesondere in den ersten Jahren nach dem Kauf. Wenn Sie auf das Auto verzichten, sparen Sie sich den Wertverlust.
  • Gesundheits- und Umweltvorteile: Indirekte Einsparungen können durch verbesserte Gesundheit (durch mehr Bewegung) und Verringerung der Umweltbelastung entstehen.

Um Ihre persönlichen Einsparungen genau zu berechnen, sollten Sie eine detaillierte Analyse Ihrer aktuellen Autokosten im Vergleich zu den Kosten des Busfahrens durchführen. Berücksichtigen Sie dabei auch, ob Sie möglicherweise aufgrund des Wegfalls des Autos andere Ausgaben haben, z.B. für gelegentliche Taxifahrten oder Carsharing-Dienste.

Um eine detaillierte Analyse Ihrer aktuellen Autokosten im Vergleich zu den Kosten des Busfahrens durchzuführen, sollten Sie folgende Schritte beachten:

  • Autokosten berechnen:
    • Kaufpreis des Autos: Wenn Sie das Auto gekauft haben, berechnen Sie den ursprünglichen Kaufpreis. Wenn Sie es finanzieren, berücksichtigen Sie die monatlichen Ratenzahlungen.
    • Versicherung: Ermitteln Sie die jährlichen Kosten für die Kfz-Versicherung.
    • Wartung und Reparaturen: Schätzen Sie die durchschnittlichen monatlichen Kosten für Wartung und Reparaturen, einschließlich Ölwechsel, Inspektionen, Reparaturen und Ersatzteile.
    • Kraftstoff: Berechnen Sie die durchschnittlichen monatlichen Kosten für Kraftstoff, basierend auf Ihrem aktuellen Verbrauch und den Kraftstoffpreisen.
    • Parkgebühren und Strafzettel: Berücksichtigen Sie gegebenenfalls die monatlichen Kosten für Parkgebühren und mögliche Strafzettel.
  • Kosten für den Bus:
    • Ermitteln Sie die Ticketpreise für die von Ihnen häufig genutzten Busstrecken. Überprüfen Sie auch, ob es vergünstigte Tarife gibt, z.B. Monatsabonnements oder ermäßigte Tickets für Studenten oder Senioren.
    • Berücksichtigen Sie gegebenenfalls zusätzliche Kosten für Umwege oder längere Fahrzeiten im Vergleich zum Auto.
  • Vergleich und Einsparungen:
    • Berechnen Sie die Gesamtkosten für das Auto (Kaufpreis, Versicherung, Wartung, Kraftstoff, Parken usw.) pro Monat oder pro Jahr.
    • Berechnen Sie die Gesamtkosten für das Busfahren (Ticketpreise, zusätzliche Kosten) pro Monat oder pro Jahr.
    • Vergleichen Sie die beiden Gesamtkosten und ermitteln Sie die potenziellen Einsparungen durch den Umstieg auf den Bus.
  • Andere Faktoren berücksichtigen:
    • Berücksichtigen Sie mögliche zusätzliche Kosten oder Einsparungen durch den Verzicht auf das Auto, wie z.B. den Verlust an Wert des Autos im Laufe der Zeit oder Einsparungen bei Gesundheits- und Umweltkosten.

Indem Sie diese Schritte durchführen, erhalten Sie eine detaillierte Analyse Ihrer aktuellen Autokosten im Vergleich zu den Kosten des Busfahrens und können besser entscheiden, ob sich der Umstieg auf den Bus für Sie finanziell lohnt.

Ende der Seite

"Stolperfalle Gullideckel" (nicht nur)
eine Gefahr für Seniorinnen und Senioren

> mehr lesen unter > Sicher im Straßenverkehr > Nachgehakt

Probstei Museum

Das Probstei Museum Schönberg liegt mitten in Schönberg, reizvoll umgeben von Bauerngarten und Grünanlagen.

> mehr lesen unter > Internet > Probstei Museum + Programm 2024

Rückblick auf die E-Bike / Pedelec-Schulung 
in der Fußgängerzone
„Am Knüll“ in Schönberg mit DiaShow

> mehr lesen unter > Rückblick auf 2024

Skip to content